Der glorreiche Stern von NECRONOMICON beginnt im August 1984 - ein Zeitpunkt, der in die Geschichte des Thrash-Metals eingeht! Es ist das Jahr, in dem Freddy, Lars Honeck, Jürgen Weltin(Jogi) und Axel beschließen die Band zu gründen, die uns heute allen bekannt ist als die Kult Thrasher des deutschen Thrash Metals: NECRONOMICON ! Die Geschichte nimmt ihren Lauf. Mit NECRONOMICON katapultiert sich ein Stern am Thrash-Metal-Himmel, der typischer für die Jungs und diese Band nicht sein kann, und zieht die Metal Fans weltweit in seinen Bann. Das Debüt Album "NECRONOMICON" lässt die Thrash Metal Welt aufhorchen - die Resonanz des Publikums auf die neue Band ist einfach gewaltig! Und das obwohl andere namhafte Bands ebenfalls am Start sind. Doch nicht nur die Fans, sondern auch die Medien erkennen, dass hier was ganz eigenes entsteht, da die Band durchaus noch den urbanen Charakter wahrt und die Punkwurzeln deutlich hörbar sind. Gerade das macht diese Band so einzigartig und völlig unklischeehaft.

NECRONOMICON eben. Die immer größer werdende Fangemeinde ist der Beweis dafür und so müssen schließlich auch die härtesten Kritiker einsehen, dass NECRONOMICON nicht der Schatten anderer Bands ist, sondern eigenen Charakter und Identität besitzt. Klassiker wie Magic Forest, Dark Land oder Possessed by evil haben heute Kultcharakter, nein sind Klassiker im Thrash Lager und nicht mehr wegzudenken. Das zweite Album "Apocalyptic Nightmare" erscheint 1987 das Interesse an der Band wächst zusehends und zwar weltweit. Gerade im Ausland hat man eine gewaltige Fangemeinde. Südamerika, der Osten Europas, die Skandinavischen Länder, sowie Rußland sind wohl die Hochburgen der 4 Jungs und so folgt das legendäre Album "Escalation", welches in Griechenland immerhin in die Top 30 der Rockcharts schaffte. Leider mußte die Band auch mit vielen Schicksalsschlägen kämpfen und so kündigte NECRONOMICON den Vertrag mit GAMA-Records, da Ungereimtheiten auftraten und ausstehende Gelder nicht bezahlt wurden. Allerdings hatte GAMA die kompletten Rechte für 10 Jahre und verbot der Band unter diesem Namen jegliche Veröffentlichungen. Man war angezählt, fast ausgeknockt. Aber nach langem Rechtsstreit, viel Ärger und jeder Menge Geld fand man einen Weg, aus diesem dunklen Kapitel der Bandgeschichte herauszukommen. Ein weiterer Verlust im Laufe der Jahre waren die Mitgründer Jogi, Lala und Axel, die aus gesundheitlichen oder privaten Gründen die Band verließen. So dass bis heute nur noch FREDDY als Gründungsmitglied dabei ist und dies zu seiner Lebensaufgabe und Herzangelegenheit gemacht hat. Es folgten 1993 die Aufnahmen zu SCREAMS... . und wieder hatte die Band einen Nackenschlag hinzunehmen. Der komplette Proberaum brannte aus und damit das gesamte Equipment. Zu allem Übel verschwand nach der Veröffentlichung der Inhaber des neuen Labels auf seltsame Weise und die Band ging erneut leer aus. Doch man schaute nach vorne.

Nach der Demoproduktion ...POSSESSED AGAIN! wird 2004 das vielgelobte 5. Album "CONSTRUCTION OF EVIL " veröffentlicht. Die Kritiken sind überragend, was den vier Jungs aus Süddeutschland wie Balsam auf die Wunden vorkommen mußte. Das Album schlug in Spanien auf Platz 6 !!! ein. Die Fans drehen durch und lechzen nach mehr. "Revenge of the beast" erschien 2007 auf dem Weltmarkt und erstmals in der Geschichte wagte man sich an ein ausländisches Label. 10 x Dynamit, im Durchschnitt 8 von 10 Punkten oder mehr spricht eine eindeutige Sprache. Die Presse hebt die Band endgültig aus dem "Schatten anderer Thrash Größen" und gibt dem Stil ein Alleinkennungsmerkmal, wie es nur wenige erreichen; die Herzen der Thrasher werden durch Touneen in Europa und Rußland im Sturm erobert. Wieder kann die Band eine Platzierung unter den Top 20 in verschiedenen Rockcharts erzielen. 2011 schreibt Freddy neue Songs und das neue, schon sehnlichst erwartete Album "Invictus" wird in Angriff genommen. Produziert wird das Album im Arsen Music Studio, Breisach und Berlin. Als Gastmusiker konnte Freddy unter anderem keinen geringeren als Randy Black (Ex Annihilator und Primal Fear), sowie Ben Krahl (Final Kings) gewinnen. Mix und Mastering wird wie all die Jahre zuvor von Sound Guru Achim Köhler übernommen. Watch out for the beast
 
 
 
www.necronomicon-online.de
Necronomicon
 
 
 
 
 
 
 
 
Necronomicon
Filmproduktion
Filmproduktion Basel
Image Video
Filmproduktion Stuttgart
mehr
Filmproduktion Karlsruhe
mehr
Filmproduktion Offenburg
mehr
Image Film
Werbefilm
Filmproduktion Freiburg
Corporate film
NEUE GESCHÄFTSBEZIEHUNG
thomas@aiware.de
ALLGEMEINE FRAGEN
info@aiware.de
PRAKTIKUM
bewerbung@aiware.de
PHONE
(0761) 383-70-20
STANDORT
AIWare
Liebigstrasse 4
79108 Freiburg, D
AIWARE MEDIEN FILMPRODUKTION UND WERBEAGENTUR